24 Stunden von Dubai: Sebastian Asch verpasst Podium nur knapp

2018_02_01

Das neue Rennsportjahr begann dieses Wochenende (11. bis 13. Januar) mit einem Highlight: den 24 Stunden von Dubai. Der Langstreckenklassiker lockt jährlich viele internationale Top-Piloten aus den unterschiedlichsten Rennserien und hat einen Tag und eine Nacht beste Action und anspruchsvolles Racing zu bieten. Sebastian Asch war einer jener Rennfahrer, die sich der Herausforderung stellten. Nach hart umkämpften 24 Stunden belegte der zweifache ADAC GT Masters-Meister den vierten Rang in der GT4-Kategorie.
weiterlesen →

Im Doppelpack: Sebastian und Roland Asch starten zusammen bei den 24H von Dubai

2018_01_01

Voller Angriff auf die Saison 2018. Sebastian Asch startet beim 24-Stunden-Rennen von Dubai (11. – 13. Januar 2018). Das Besondere: Es gibt erneut Asch-Power im Doppelpack: Gemeinsam mit dem zweifachen ADAC GT Masters-Champion startet sein Vater Roland Asch.
weiterlesen →

Sebastian Asch lässt Mercedes-Stern 2017 im ADAC GT Masters glänzen

GTM417_01572TU_BU

Eine spannende Saison ist für Sebastian Asch Ende September in Hockenheim zu Ende gegangen. Der zweifache Meister des ADAC GT Masters stellte sich 2017 der Herausforderung, mit Neueinsteiger Mücke Motorsport in der ‚Liga der Supersportwagen‘ anzutreten. Bis zum Finale war der Ammerbucher im Titelkampf und beendete die Saison als bestplatzierter Mercedes-Pilot auf Gesamtrang sechs.
weiterlesen →

Schwieriges Finale für Sebastian Asch auf dem Hockenheimring

Heimrennen, Hoffnung, Hockenheim. Für Sebastian Asch stand am vergangenen Wochenende das große Saisonfinale des ADAC GT Masters auf dem Programm. Nur rund 100 Kilometer von seiner Heimat Ammerbuch entfernt, sollte die Entscheidung fallen, ob Asch als erster Fahrer überhaupt zum dritten Mal Meister des ADAC GT Masters wird.
weiterlesen →

Sieg auf dem Sachsenring – Dritter Meistertitel im ADAC GT Masters greifbar

2017_08_04

Spannung pur beim vorletzten Saisonwochenende des ADAC GT Masters auf dem Sachsenring. Sebastian Asch reiste als Tabellenfünfter an die herausfordernde Strecke in Hohenstein-Ernstthal und machte deutlich, wieso er der einzige Doppelmeister der ‚Liga der Supersportwagen‘ ist: Deutliche Bestzeit im Training, Rang zwei im Qualifying und Sieg im zweiten Lauf des Wochenendes. weiterlesen →